Artikel

Spannendes Spiel der Damenmannschaft vom DJK OT Borghorst

Am vergangenen Montag holte die Damenmannschaft der DJK OT Borghorst ihre Spielbegegnung gegen Hörstel nach.

Der erste Satz ließ schnell erkennen, dass die Borghorsterinnen mit dem Team aus Hörstel mithalten können und dies ein spannender Abend werden sollte. Trotz des späten Spielbeginns um 20:30 Uhr gingen beide Teams konzentriert in den ersten Satz. Konstanz und Druck der Borghorsterinnen in ihren Angaben sorgten für einen kontinuierlichen kleinen Punktevorsprung. Hörstel konnte immer wieder einige Punkte einholen, die Borghorsterinnen ließen sich jedoch nicht abhängen und gewannen den ersten Satz mit 25:21 Punkten.

Im zweiten Satz kam etwas Unruhe ins Borghorster Team. Insbesondere durch ein paar Technikfehler ließ sich die Mannschaft verunsichern. Hinzu kamen Unsicherheiten in der Aufstellung, sodass sie sich letztendlich mit 21:25 geschlagen geben mussten. Zum dritten Satz nahm Trainer Hubert Eickholt eine Änderung der Aufstellung vor. Jasmin Singh sorgte für frischen Wind im Außenangriff, Annika Surmund brachte Ruhe und Konstanz ins Stellspiel. Jedoch konnten Die Borghorsterinnen ihre Stärken im Angriff nicht durchsetzen und brachen immer wieder ein. Auch diesen Satz verloren sie mit 21:25 Punkten. Im vierten Satz hatte sich das Team dann richtig eingespielt und konnte endlich den Hammer am Netz auspacken. Gut geschlagene Bälle durch Jasmin Singh und präzise platzierte Bälle von Jana Krude, sowie ein starker Aufschlag sorgten für eine kontinuierliche Führung, die sich die Damen der DJK nicht mehr nehmen lassen wollten. Mit 25:15 konnten Sie deutlich überzeugen.

Im letzten und fünften Satz sollte es noch einmal spannend werden. Zum Seitenwechsel lag Borghorst mit 2:8 Punkten hinten. Alle rauften sich noch einmal zusammen und es wurde um jeden Ball gekämpft. Nach einer langen Zitterpartie bewiesen die Borghorsterinnen die stärkeren Nerven und entschieden den Satz mit 19:17 Punkten nach mindestens drei Matchbällen für sich. Am Samstag geht es für die Borghorster Damen nach Hopsten. Die Ambitionen auf einen Sieg sind in jedem Fall hoch. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Saisonvorbereitung der Volleyball-Damen

Das vergangene Wochenende verbrachte die Damenmannschaft des DJK OT Borghorst in Levern beim 40. Internationalen Volleyballtunier und erreichte dort den 9. Platz. Die Spielerinnen nutzen das Turnier um sich auf die kommende Saison vorzubereiten und aufeinander einzuspielen. Der erste Turniertag war wenig erfolgreich, doch die Mannschaft blieb motiviert und nutze die Gelegenheit um Fehler zu verbessern und viele verschiedene Aufstellungen und Taktiken auszuprobieren. Diese Arbeit lohnte sich schon am nächsten Tag, denn die Mannschaft verlor kein Spiel, gewann insgesamt 4 von 6 Sätzen und wurde damit Gruppensieger. Insgesamt waren alle Damen mit dem Wochenende zufrieden, da nicht nur viele Erfahrungen und Spaß das Ergebnis waren, sonder die Mannschaft als Preis ein Fass Bier nach Hause bringen konnten. Sie starten nun mit einem guten Gefühl in die Saison, die am 17.09. mit einem Heimspiel beginnt.

Letztes Saisonspiel der Hobby-Damen

Hobby-Damen Mannschaft des DJK OT BorghorstAm vergangenen Dienstag spielten die Hobby-Damen des DJK-OT-Borghorst gegen den SV Dickenberg 2. Zum letzten Spiel der Saison, mussten die Hobby-Damen eine Spielerin, bedingt durch den Ausfall eines Stellers, um positionieren. Lisa Fechner, die normalerweise über Außen spielt, wurde als Diagonalspielerin eingesetzt. Erstaunlich gut verlief aber der 1. Satz mit 25:18 Punkten für den DJK.

Der 2. Satz verlief leider nicht so positiv. Durch einige Fehler vorne am Netz und eine schlechte Annahme im gesamten Team verloren die DJK’ler den Satz mit 11:25 Punkten. Wenn die Annahme allerdings vernünftig zum Steller kam, wurden dennoch sehr gute Punkte durch den Angriff erzielt.

Im 3. Satz konnten die Hobby-Damen des DJK-OT-Borghorst mit Mühe und Not noch einige Punkte durch die guten Angaben von Beatrix Mersman erzielen, sodass es zu einem Punktestand von 19:25 kam. Leider konnten die Hobby-Damen ihre Fehler aus dem 2. Satz nicht bewältigen und mussten sich letztendlich mit einem 2:1 geschlagen geben.

Zum Saisonende und dem stolz belegten 4. Tabellenplatz geht auch die Hobby-Damen Mannschaft auseinander. Einige Spielerinnen konzentrieren sich nun auf die anstehende Saison mit der Damenmannschaft und andere auf eine wieder erfolgreiche Saison mit der Hobby- Mixed-Mannschaft.

Die gesamte Mannschaft dankt Hubert Eickholt, als Trainer und Silke Jöken, die als Mannschaftskapitän das Team super begleitet und unterstützt hat. Neben den vielen organisatorischen Dingen, hatte Sie immer passende Worte parat und motivierte die Mannschaft wo sie nur konnte.